Anschläge in Paris: Wir sind entsetzt und in tiefer Trauer

„Wir sind entsetzt und in tiefer Trauer und können es nicht begreifen, wie junge Menschen in der Lage sind so etwas Grausames zu tun“ sagte Muhittin soylu, Vorstandsvorsitzender der Islamischen Glaubensgemeinschaft Baden-Württemberg (IGBW).

Der Terror kennt keine nationalen Grenzen oder Religionszugehörigkeit. In Afrika, im nahen Osten sind seit Jahren Terror und Anschläge mit mehreren Dutzend Opfern an der Tagesordnung.  Zuletzt in Ankara mit über Hundert und in Beirut mit über 40 Opfern. „Jeder von uns kann Opfer des Terrors werden. Deswegen ist es auch unser gemeinsames Pflicht, uns ohne wenn und aber dem Terror entgegenzustellen“ so Muhittin Soylu weiter.

Wir dürfen es nicht zulassen, dass solche Terrorakte wie in Paris zum Anlass genommen werden, um hier unsere Gesellschaft zu spalten, Ressentiments gegenüber Muslime, Minderheiten und Flüchtlinge zu schüren.

Islamische Religionsgemeinschaften in Baden-Württemberg haben in einer gemeinsamen Erklärung den Anschlag verurteilt

Zurück